Merchandise- und Lizenzartikel im Fokus der Marktaufsicht - Maßnahmen und Prozesse zur Qualitätssicherung

Beschreibung und Zielsetzung

Gesetze und Richtlinien, Verordnungen und Normen, Verbraucherwünsche und -ansprüche stellen hohe Anforderungen an die Qualitätssicherung von Merchandise-Artikeln. Durch die Produktvielfalt, die globalen Beschaffungsstrukturen und die faktisch fehlende Einflussnahme auf die Produktionsprozesse bilden das planvolle Vorgehen und der Aufbau geeigneter Prozesse im Lieferantenmanagement die Grundvoraussetzung für sichere Produkte.

Die harmonisierte Norm ISO 9001:2015 definiert konkrete Anforderungen an Qualitätsmanagementsysteme und die erforderlichen Prozesse unter Berücksichtigung des risikobasierten Denkens. Die Festlegung von Produktanforderungen, die Bestimmung von potentiellen Störfaktoren sowie die Entwicklung vorbeugender Maßnahmen minimieren negative Auswirkungen und maximieren die Prozessleistung.

Auf der Grundlage der ISO 9001:2015 erfahren Sie, welche Maßnahmen notwendig sind, um die Qualität und Sicherheit Ihrer Produkte zu gewährleisten. Das Lieferantenmanagement als integraler Bestandteil des Prozessmanagements bietet sinnvolle und praktikable Ansätze um die Forderungen aus dem Qualitätsmanagement umzusetzen und werden im Verlauf des Seminars erörtert.


Inhalte

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Grundbegriffe im Qualitätsmanagement
  • Grundsätzliche Prozess-Anforderungen
  • Bewertung und Nutzen der DIN EN ISO 9001:2015 im Lieferantenmanagement
  • Prüfkonzepte
    - Lieferanteneinstufung
    - Einstufung von Produktrisiken
    - Aufbau von Prüfplänen
    - Maßnahmen bei "Fail"-Prüfergebnissen

Zielgruppe

Geschäftsführer, Produktverantwortliche, Qualitätsentwickler, Einkäufer, Designer, und Verantwortliche für Risikomanagement aus Unternehmen, die Merchandise-Artikel und Lizenzartikel herstellen oder vertreiben.


Über den Referenten / die Referentin

Kristina Baldin-Erbe

Dipl. Ing. (FH) für Bekleidungstechnik mit DGQ-Abschluss Qualitätsbeauftragte und interne Auditorin, ist seit Januar 2013 bei Hermes Hansecontrol als ausgewiesene Expertin für Prozess- und Qualitätsmanagement in der textilen Wertschöpfungskette für Schulungen und Seminare zuständig. Zuvor fungierte sie für das Prüfinstitut Hansecontrol als Qualitätsberaterin und Trainerin.
Ihre Kernkompetenz umfasst das Prozess- und Qualitätsmanagement mit allen Facetten der Textil- und Bekleidungstechnik. Von 2008 - 2013 hatte sie in Hamburg eine Berufungs-Professur für Textiltechnologie mit Schwerpunkt Qualitätsmanagement. Seit 2015 ist sie als Dozentin für verschiedene Hochschul-Zertifikatskurse (IBH Institut für berufl. Hochschulbildung) akkreditiert. Kristina Baldin-Erbe verfügt über umfassende Erfahrung als Ausbilderin, Dozentin und Fachautorin.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Preise für diese Veranstaltung:
Standardpreis: 475 Euro
Kundenpreis: 420 Euro
Frühbucherpreis: 454 Euro

Veranstaltungsort

Hermes Hansecontrol

Schleidenstraße 1
22083 Hamburg



Für dieses Seminar anmelden