Produktsicherheitsgesetz, CE-Konformitätsbewertung und Warenabsicherung in der betrieblichen Praxis

Beschreibung und Zielsetzung

Mit dem Ziel des Verbraucherschutzes, der Vermeidung von Wettbewerbsverzerrungen und in der Verpflichtung, europäisches Recht umzusetzen, wurde am 1.12.2011 in Deutschland das Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) an den Start gebracht.
Es bildet den Rahmen für die Verpflichtungen von Herstellern, Importeuren sowie Händlern und stellt die Grundlage für die nationale Marktüberwachung dar, für deren Vollzug die Bundesländer zuständig sind.
Entscheidend für die Erfüllung der Vorgaben und für die Vermeidung von Rückrufen sind ausgereifte, leistungsfähige und geprüfte Produkte. Nachvollziehbare Prozesse und ein effektives Lieferantenmanagement werden hier von allen beteiligten Wirtschaftsakteuren erwartet und sind unverzichtbar.


Inhalte

  • Das Produktsicherheitsgesetz (ProdSG)
  • Produkthaftung und Produzentenhaftung
  • Konformitätsbewertung und CE-Kennzeichnung
  • Begrifflichkeiten (Inverkehrbringen, EU-Richtlinien, Konformitätsvermutung)
  • Warenabsicherungskonzepte
  • Konzepte für ein gesetzeskonformes Rückruf- und Krisenmanagement
  • Bedienungsanleitungen als wichtiger Produktbestandteil

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Produktverantwortliche, Qualitätsmanager, Einkäufer, Importeure und Verantwortliche für Risikomanagement aus dem Bereich Konsumgüter.


Über den Referenten / die Referentin

Kristina Baldin-Erbe

Dipl. Ing. (FH) für Bekleidungstechnik mit DGQ-Abschluss Qualitätsbeauftragte und interne Auditorin, ist seit Januar 2013 bei Hermes Hansecontrol als ausgewiesene Expertin für Prozess- und Qualitätsmanagement in der textilen Wertschöpfungskette für Schulungen und Seminare zuständig. Zuvor fungierte sie für das Prüfinstitut Hansecontrol als Qualitätsberaterin und Trainerin.
Ihre Kernkompetenz umfasst das Prozess- und Qualitätsmanagement mit allen Facetten der Textil- und Bekleidungstechnik. Von 2008 - 2013 hatte sie in Hamburg eine Berufungs-Professur für Textiltechnologie mit Schwerpunkt Qualitätsmanagement. Seit 2015 ist sie als Dozentin für verschiedene Hochschul-Zertifikatskurse (IBH Institut für berufl. Hochschulbildung) akkreditiert. Kristina Baldin-Erbe verfügt über umfassende Erfahrung als Ausbilderin, Dozentin und Fachautorin.


Rechtsanwältin Inken Green

geb. 1975, studierte Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg und ist selbstständige Rechtsanwältin, überwiegend im Bereich des Öffentlichen Rechts. Seit 2007 ist sie zusätzlich in freier Mitarbeit für die Firma Globalnorm GmbH in Berlin als Legal Advisor for Regulatory Compliance tätig. Ihr Schwerpunkt liegt hier in der Rechtsberatung im Bereich CE-Kennzeichnung und Produktsicherheit sowie in der Recherche und Überprüfung von internationalen Marktzugangsvoraussetzungen. Für verschiedene Veranstalter hält sie als Referentin Vorträge und Workshops rund um das Thema Internationale Produktsicherheit. Zusammen mit Dipl.-Ing. Michael Loerzer hat sie bereits mehrere Fachbücher geschrieben.


Christian Brockstedt

Nach seinem Studium der Anglistik und Sportpädagogik an der Universität Hamburg arbeitete er als technischer Kundenberater in der Qualitätssicherung beim Otto Versand. Seit 1988 beschäftigt er sich als technischer Redakteur und Redaktionsleiter mit der Erstellung, Prüfung und Übersetzung von Gebrauchsanleitungen für Kunden in Deutschland und Europa. Seit vielen Jahren ist er ehrenamtlich aktiv beim europäischen Dachverband für technische Kommunikation „tekom“ im Bereich Beurteilung anwenderfreundlicher Anleitungen. Bei Hermes Hansecontrol arbeitet er als Fachkoordinator in der Technischen Redaktion.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Preise für diese Veranstaltung:
Standardpreis: 485 Euro
Kundenpreis: 420 Euro
Frühbucherpreis: 460 Euro

Veranstaltungsort

Hermes Hansecontrol

Schleidenstraße 1
22083 Hamburg



Für dieses Seminar anmelden